Mărțișor –Märzchen

traditioneller Frühlingsgruß mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Moldau.

Mărțișor - Märzchen

Reist man im März nach Moldau, erlebt man einen der wohl ältesten Bräuche dieses Landes. In diesem Monat feiert das moldawische Volk gemeinsam mit ihren rumänischen und bulgarischen Nachbarn den Mărțișor, den Frühlingsanfang. Sie zelebrieren die Wiedergeburt der Natur nach dem harten Winter.
Das Mărțișor ist wie ein kleines Amulett, dass hauptsächlich aus rot-weißen Kordeln besteht. Mărțișors werden an der Kleidung, meist der Jacke, in der Nähe des Herzens getragen. Am Ende des Monats hängt man das Amulett an einen blühenden Obstbaum und darf sich etwas wünschen.
Die Mărțișors gelten als Glücksbringer für das kommende Jahr.
Der schöne Brauch der „Mărțișor“.

Über eine der wohl schönsten Traditionen in Moldau

Um diesen Brauch ranken sich mehrere Legenden, die deren Herkunft und vor allem die traditionellen Farben, rot und weiß, erklären.
Eine der wohl schönsten mir bekannten Legenden lautet wie folgt: „Die bildhübsche Frühlings-Fee kam am ersten März, nach einem langen Winter, aus dem Wald. Als sie sich umsah, entdeckte sie in einem Dornenbusch ein kleines Schneeglöckchen, das gerade dabei war, durch die Schneedecke zu brechen. Die Fee wollte der kleinen Pflanze helfen und begann den Schnee und die dornigen Äste zu entfernen. Als die Winter-Hexe das sah, erzürnte sie.

Sie nahm scharfen Wind und eisigen Schnee, um die kleine Blume auszulöschen. Die Frühlings-Fee jedoch versuchte sie mit ihren Händen zu beschützen. Dabei verletzte sich die Fee am Finger und warmes Blut tropfte auf die schon sehr schwache Blume. Dank diesem Blut gewann das Schneeglöckchen jedoch wieder an Kraft und die böse Hexe konnte sie nicht mehr erreichen.
So siegte die Frühlings-Fee über die böse Winter-Hexe. Von da an trugen die Menschen kleine Mărțișor, die das rote Blut und den weißen Schnee symbolisieren, um diesen Kampf zu erinnern.“

Mărțișor - Märzchen

Mit dieser Geschichte empfangen die Familie Herzog alle Gäste beim Heurigen Kernbichler im Baden.

Von 1. bis 14. März erwarten euch da Köstlichkeiten aus der Moldau und moldawische Weine von unserem Sortiment.

Rodica & Dominic Herzog